6 Medaillen für Kloten an den Zürcher Kantonalmeisterschaften

Eingetragen bei: News | 0

Am Sonntag 20.10.2019 fanden die alljährlichen Kantonalmeisterschaften in Wädenswil statt. Kloten reiste mit 4 Nachwuchsspielern und den zwei Vorstandsmitgliedern und Trainer Denis Bernhard und Tamina Grädel an. Bereits um 09:30 Uhr startete der Tag mit den Doppels.

In der ersten Kategorie des Tages kam dann sogleich die erste und einzige Goldmedaille des Tages für Kloten. Die beiden Nachwuchstrainer Tamina und Denis setzten sich im Mixed Doppel souverän gegen ihre Konkurrenten durch und konnten sich schlussendlich zum Besten Mixed Doppel des Kanton Zürich küren.

 

Im Herren Doppel A/B erreichte Denis mit seinem Doppelpartner Pino Keller von Wetzikon den 3. Platz. Auch Tamina holte sich im Damen Doppel einen weiteren 3. Platz mit Tamara Hewage von Kloten.

Weiter ging es dann in den Einzel Kategorien bei welchen jeweils alle Spieler Gruppenspiele hatten.

Edoardo Schiaffini

Besonders erwähnenswert ist der Einzug in die Viertelfinals von Edoardo Schiaffini in der Kategorie Herren E. Durch seine kämpferische Art und seinen Topspins mit viel Schnitt, hatte er sich bis in das Viertelfinale gespielt, verlor dann aber knapp im Entscheidungssatz und verpasste somit hauchdünn seine erste Medaille an einem Turnier. Auch in den anderen Kategorien konnte er jeweils wichtige Siege einfahren.

Noah Dettwiler

Konnte durch sein gutes Aufschlag/Rückschlagspiel einige Spiele für sich entscheiden. Leider reichte es dann nicht für einen Podestplatz.

David Fischlewitz

Reiste direkt von den Ferien an und konnte dann leider die erste Kategorie des Tages nicht spielen und musste somit bei den höheren Kategorien starten. Zeigte ein paar sehr gute Ballwechsel. Muss jedoch noch ein bisschen mehr System in sein Spiel bringen um Spiele zu gewinnen.

Tamina Grädel

Konnte sich in der höchsten Damenkategorie den 3. Rang erkämpfen und auch bei der Kategorie Herren C war nach der gewonnenen Gruppe erst in der K.O Phase Schluss.

Denis Bernhard

Hatte in der Gruppe den 1. Platz erreicht und sich bis ins Halbfinal gespielt. Musste sich dort jedoch mit 4:2 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 konnte er sich mit einem 4:2 Sieg noch eine dritte Medaille sichern.

Amira Meier

Zum Schluss des Tages konnte Amira Meier noch eine Bronze Medaille in der Kategorie Damen D erreichen. Ein Mal mehr zeigte sie ihre grossartigen Fortschritte, welche sie in den letzten Monaten gemacht hat und verdiente sich somit den 3. Platz. Auch in den anderen Kategorien hatte sie sich gegen einiges stärkere Gegner sehr gut bewiesen.