Kloten erfolgreich an der OTTM in Wädenswil

Eingetragen bei: News | 0

1. Tag  OTTM des Nachwuchs und der Senioren

 

Für Kloten gingen am Samstagvormittag 2 Nachwuchsspieler an den Start.

 

 

Amira Meier, welche diese Saison erstmalig lizenziert wurde, konnte sich bereits bei der 2. offiziellen Turnierteilnahme zwei Podestplätze erkämpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der 3. Rang in der Kategorie U 13 Mädchen Einzel ein hervorragendes Ergebnis für die erst 10 jährige Amira, welche zugunsten der Kategorie U 13 auf die Teilnahme der U 11 verzichtete.

 

 

 

 

 

 

Im Doppel Mädchen U13/U15 erreichte sie zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Erina Sadiku aus Uster den 3. Schlussrang. Sie verloren im Halbfinale gegen die späteren Turniersiegerinnen Schochet/Wildberger sehr knapp in 5 Sätzen und verpassten dadurch den Einzug ins Finale

 

 

 

 

 

Für den 15 jährigen Edoardo Schiaffini  kam das Aus bereits schon im Gruppenspiel in der Kategorie U18 gegen höher klassierte Spieler. Auch für ihn als Frischlizenzierter sind die Turnierteilnahmen Neuland und deshalb steht ihn auch noch die Nervosität etwas im Weg. Laut seinen Trainer Denis Bernhard benötigt er noch ein bisschen Erfahrung, um sich gegen andere Spieler durchzusetzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Mixed der Senioren erreichte Rosi Hohl zusammen mit Philipp Pfeiffer vom TTC Triesen den 3. Rang in einer hochstehenden Besetzung.
Philipp und Rosi, welche erstmals zusammen spielten, hatten gegen das Duo Schärrer/Hewage noch Anlaufschwierigkeiten und lagen schon mit 2 Sätzen zurück. Dann kamen sie immer besser ins Spiel und konnten den Match noch kehren und sich für das Halbfinale qualifizieren.
Dort war dann aber auch Endstation und sie verloren klar gegen die Doppelpaarung und späteren Gewinner Matucheck Nicolai und Geiger Margit in 3 Sätzen.

 

 

 

 

Das Damendoppel bei den Senioren mit nur zwei Paarungen war sehr schwach besetzt. Tamara Hewage zusammen mit Margit Geiger vom TTC Zürich Affoltern traten gegen das Duo Petra Jordan vom TTC Triesen und Vreni Leuenberger TTC Wetzikon an. Sie verloren zwar diesen Match und konnten sich dennoch zwecks mangelnder Gegner trotzdem den zweiten Rang sichern.

 

 

 

 

 

2. Tag OTTM der Elite

Im sehr hochstehenden Mixed waren 4 Spielerinnen von Kloten im Einsatz.
Im 1/8 Final trafen Laura Hohl, welche zusammen mit Alexander Schwartz vom TTC Dübendorf-Volketswil spielte,  auf das Duo Rosi Hohl und Jonathan Lecourt vom TTC Dübendorf-Volketswil. Rosi und Jonathan gewannen in 4 Sätzen und qualifizierten sich für das Viertelfinale.

 


Tamina Grädel und Denis Bernhard, welche aufgrund Ihrer Klassierung ins Viertelfinale gesetzt wurden, gewannen Ihre Partie gegen Tamara Hewage und Bruno Schmid klar in 3 Sätzen und qualifizierten sich für das Halbfinale.
Rosi und Jonathan unterlagen den späteren Turniersieger Busin/von Däniken vom TTC ZH Young Stars in 3 Sätzen und schieden im Viertelfinale aus.
Tamina und Denis scheiterten gleichfalls im Halbfinale an Busin und von Däniken in 3 Sätzen und mussten sich mit dem 3. Rang begnügen.

 

 

 

 

 

Im Damen Doppel gab es gleich 2 Podestplätze für Kloten. Rosi Hohl, welche kurzfristig für die verletzte Melanie Bernet vom TTC Neuhausen einsprang, spielte zusammen mit Svenja Holzinger vom TTC Affoltern und erreichten den 2. Platz. Sie setzten sich im Halbfinale ganz knapp in 5 Sätzen gegen ihre Teamkolleginnen Laura Hohl und Tamina Grädel durch und qualifizierten sich für das Finale. Im Finale unterlagen sie dann klar in 3 Sätzen gegen das Duo Sandra Busin und Andrea Schilling von ZH Young Stars.

 

 

 

 

Im Herren Doppel erspielte sich Denis Bernhard zusammen mit Michal Kubat den 2. Rang.

 

 

 

 

 

 

 

Im Dameneinzel in der Kategorie Damen D/C gab es gleich 3 Podestplätze für Kloten. Tamara Hewage erreichte den 1. Rang ohne Satzverlust.
Laura und Rosi Hohl schafften es mit dem 3. Rang ebenfalls auf das Podest.

 

 

 

 

 

 

Edoardo Schiaffini gewann im Herren E seinen ersten Match gegen Mauro Müller in 3 Sätzen und mit einem zusätzlichen Freilos qualifizierte sich Edoardo für das 1/8 Finale. Im 1/8 Finale verlor Edo in 4 Sätzen gegen Gabriel Fischer und schied leider aus.
Trotzdem eine ganz starke Leistung, zumal Edo sich im ersten Lizenzjahr befindet.

 

 

 

 

 

Allen erfolgreichen Teilnehmer gratulieren wir ganz herzlich zu der tollen Leistung.

 

 

Fotos: René Zwald
Bericht: Rosi Hohl