Top 16 vom 05.12.2021

Veröffentlicht in: News | 0

Die besten 16 Spielerinnen beziehungsweise 24 Spieler der Schweiz versammelten sich am letzten Sonntag in St.Gallen zur alljährlichen Ranglisten Qualifkation. Die besten 8 Spieler jeder Kategorie qualifizieren sich für das wichtigste Turnier der Schweiz, nämlich dem Top8.

Mit dabei waren auch zwei Klotener Spielerinnen, Amira Meier im U15 und Claire Badran im U13.

Bei den U15 Mädchen wurden die 16 Spielerinnen in 4 Gruppen à 4 Personen unterteilt. In der ersten Gruppe konnte Amira mit 2 Siegen und einer Niederlage den 2. Platz erreichen. Somit war die Chance sich unter die Besten 8 zu spielen nach den ersten Gruppenspielen noch in Takt.

Nach den ersten Gruppenspielen wurde sie dann mit den anderen Gruppen zweiten und Gruppen dritte in eine erneute 4er Gruppe eingeteilt. Um sich für das Top8 zu qualifizieren, musste sie in dieser Gruppe mindestens den zweiten Platz erreichen. Der Start verlief alles andere als nach Plan und Amira startete im ersten Spiel gleich mit einem 0:2 Satzrückstand. Doch Amira zeigte Kampfgeist und die nötige Ruhe und konnte sich nach einem hart umkämpften Spiel im fünften Satz gegen Sorrentino Léan durchsetzen. Im zweiten Gruppenspiel musste Amira sich dann klar gegen die spätere Gruppensiegerin mit 0:3 geschlagen geben. Somit war die Ausgangslage vor dem letzten Gruppenspiel klar, Amira muss Siegen um sich für das Top 8 zu qualifizieren. Dies tat sie auch mit einem 3:1 Sieg gegen Giezendanner Maéva (Siegerin des Top 8 im 2020).

Somit hatte sie den zweiten Platz in ihrer Gruppe erreicht und musste nun noch um Platz 7 und 8 gegen Delvecchio Amélie antreten. Hier fehlte leider zum Schluss die nötige Power und sie musste sich mit 3:0 geschlagen geben. Endresultat 8. Platz was die Qualifikation zum Top 8 bedeutet! Herzliche Gratulation.

Claire Badran startete in der Kategorie u13 Mädchen. Die 12 Spielerinnen wurden in drei 4er Gruppen eingeteilt. Leider gelang es Claire in der ersten Gruppe nicht, einen Match für sich zu entscheiden. Die Nervosität war zu Beginn sichtlich zu spüren und die Enttäuschung nach den ersten drei Spielen war riesig.

Nichts desto trotz versuchte Claire in ihrer zweiten 4er Gruppe, in welcher sie immer noch die Chance auf das Top8 hatte, ihr bestes zu geben. Ausgangslage war die gleiche wie bei Amira, sie musste in dieser Gruppe zweite werden, um sich für das Top 8 zu qualifizieren. Obwohl Claire sich nochmals aufbäumte und zwei von drei Spielen für sich entschied, reichte es nur für den dritten Platz in der Gruppe. Dies aus dem Grund, weil drei Spielerinnen gleich viele Siege aufwiesen und Claire das schlechteste Satzverhältnis hatte.

Somit hatte Claire ihr letztes Platzierungsspiel um Platz 9/10 gegen Bettina Dillen von Young Star Zürich. Erfreulicherweise gewann Claire dieses Spiel, obwohl sie in der ersten Gruppe noch gegen Bettina verloren hatte. Das bedeutete den 9. Schlussrang und somit ist sie erste Ersatzspielerin für das Top8. Dies ist sicherlich eine sehr erfreuliche Leistung, da es ihr erstes Lizenz Jahr ist. Auch hier herzliche Gratulation!