Revanche geglückt: NLB Damen holen sich den Rückrundensieg gegen den Tabellenführer

Eingetragen bei: News | 0

Hat Kloten noch in der Vorrunde gegen ZH-Affoltern mit 6:4 verloren, so ist uns diesmal die Revanche geglückt und konnten dank starker Leistung von Liza Schempp und Tamina Grädel einen 6:4 Sieg nach Hause holen.

Liza musste als erstes gegen die bisher ungeschlagene Olga Koop antreten und konnte das Spiel mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden. Tamina zog nach und gewann gegen die höher klassierte Anti-Top Spielerin Margit Geiger ebenfalls in 4 Sätzen. Rosi konnte sich im 5 Satz gegen Lucia Oetjen nicht durchsetzen und vergab die einzige Chance auf einen Sieg ihrer 3 Einzel.

In der 2. Runde konnte nur Liza einen Punkt gegen Oetjen holen.

Mit dem Spielstand 3:3 vor dem Doppel war jedem klar, dass der Sieg im Doppel der „wichtige Punkt“ zum Sieg sein könnte! Kloten mit der Paarung Grädel/Schempp, welche bis anhin noch nie zusammen ein Doppel absolviert hatten, harmonierten gegen Koop/Oetjen sehr gut. Dieses Doppel war hart umkämpft, aber die Klotenerinnen konnte sich mit der besseren Taktik (viel Spin und Platzierung) letztendlich in 3 Sätzen (11:8, 11:9 , 11:5) durchsetzen.

Die zwei weiteren Punkte für Kloten machten Liza und Tamina in der letzten Runde perfekt und holten den Sieg heim nach Kloten.

Kloten liegt trotz allen noch 4 Punkte hinter dem Tabellenführer ZH-Affoltern und 3 Punkte vor dem 3. platzierten Romanshorn.

 

 

 

 

 

 

Bild: Peter Schwarz